Bayreuth (Stadt + Kreis)
Menü

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen fand am 25. November in der Fußgängerzone in Bayreuth eine Aktion des Frauenhauses Bayreuth unter dem Titel „Wir stehen auf!“ statt. Auf einer Leinwand liefen über den ganzen Tag in Dauerschleife ca. 40 Stellungnahmen von Institutionen und Personen. Daran hat sich unter anderem auch die Außenstelle des WEISSEN RINGS in Bayreuth beteiligt.
Deren Außenstellenleiter Dr. Dietrich Janßen äußerte sich in seinem Statement wie folgt:
„Frauen, die von körperlicher Gewalt, sexueller Gewalt oder Stalking durch ihren Partner betroffen sind, brauchen zu allererst einmal einen geschützten Raum, den kann ihnen das Frauenhaus bieten.
Sie brauchen dann aber auch weitere vielfältige Hilfen. Dazu bedarf es eines Netzwerkes zahlreicher Institutionen.

Wir sind im Netzwerk mit dabei. Wir: Das sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des WEISSEN RINGS, der es sich allgemein zur Aufgabe gemacht hat, Opfern von Straftaten zu helfen.
Wir verstehen uns als Lotsen im Hilfesystem und bieten von Gewalt betroffenen Frauen Hilfe an:

Wir finanzieren den ersten Kontakt zu einem Rechtsanwalt oder zu einer Rechtsanwältin, damit die mit einer Trennung und den strafrechtlichen Folgen verbundenen Fragen geklärt und Betroffene vor weiterer Gewalt geschützt werden,
wir finanzieren eine erste psychotherapeutische Beratung oder rechtsmedizinische Untersuchung,
wir vermitteln Kontakt zu Sozialbehörden, um den akuten Bedarf des Lebensunterhalts nach einer Trennung zu gewährleisten,
wir helfen, bei traumatischen Erlebnissen Kontakt mit der Trauma-Ambulanz des Bezirkskrankenhauses aufzunehmen
wir unterstützen dabei, Anträge nach dem Opferentschädigungsgesetz zu stellen,
wir leisten bei akuter Not finanzielle Soforthilfe,
wir begleiten Frauen zu Gerichtsterminen.
Und nicht zuletzt hören wir einfach nur zu, wenn von Gewalt betroffene Frauen einfach nur einen Zuhörer oder eine Zuhörerin brauchen

Der WEISSE RING ist für Sie da!“

ASL Dr. Janßen und die Leiterin des Frauenhauses, Christine Ponnath.
Fotos: WEISSER RING